zurück

Guinness World Records Day 2009

4 Weltrekorde im 24h und 4h Distanzrutschen

Rutschen Rekord
Jeder kennt das Wasser-Rutschen im Spaßbad. Eigentlich kinderleicht. Doch 24 Stunden Dauerrutschen? Da könnte der Spaß auf der Strecke bleiben. Aber ein Eintrag ins Guinessbuch lockt.

Auch dieses Jahr meldeten sich wieder zehn Unerschrockene, die behaupteten, fit genug zu sein, um in Europas längster Wasserrutsche in der Therme Erding bei München einen neuen Weltrekord zu errutschen. Nach einem Team aus Galileo-Zuschauern im vergangenen Jahr, traten diesmal 10 Soldaten der Hochschule der Bundeswehr München an.

Galileo zeigt, warum 24 Stunden rutschen selbst für diese durchtrainierten Kampfmaschinen kein Zuckerschlecken ist. Denn vor allem die 123 Treppenstufen hoch bis zum Eingang der Rutsche machen dem 10-Mann-Team bald zu schaffen. Insgesamt soll jeder so viele Höhenmeter, wie bei einem Aufstieg aus Meereshöhe bis knapp unter den Gipfel des Mount Everests überwinden und das ohne gedämpfte Joggingschuhe. Das kostet drei Mal soviel Kraft wie ein Marathonlauf. Wer während dieser 24 Stunden nicht genügend isst oder trinkt, kann schnell zusammenbrechen.

Die Galileo-Reportage zeigt, wie Rutschen vom Spaß zur ungeahnten Schinderei werden kann, wenn sich junge Männer für den Ruhm freiwillig der schlimmsten Strapaze ihres bisherigen Lebens aussetzen.

Teamwettbewerb im 24 Stunden Dauerrutschen – 10 Bundeswehr-
soldaten der Sportfördergruppe aus München rutschten 24 Stunden lang im GALAXY ERDING auf der mit 356,32 Metern längsten Wasserrutsche Europas, der MAGIC EYE. Sie errutschten eine Gesamtstrecke von sagenhaften 1.357,229 km, dies entspricht einer Reise von Stuttgart nach Neapel. Sie brachen damit den bestehenden Rekord von 1.248,902 km der "Raccoon Sliders" aus Braunschweig um 108,327 km. Der beste Teilnehmer Daniel Gildner „errutschte“ mit 472 Durchgängen insgesamt 168,183 km und überwand 10.856 Höhenmeter.

>> Slideshow (triathlon.de)
>> Slideshow (wettrutschen.de)

Rutschrekorde online

Guinness World Records Day 2009

Auf der deutschen Website von Guinness World Records sind die Distanzrutschen-Rekorde im 24 Stunden-, bzw. 4-Stunden Rutschen vom 9. November 2009 nun veröffentlicht. Ein Bucheintrag in der 2011er Ausgabe ist somit wahrscheinlich, aber nicht garantiert.

>> www.guinnessworldrecords.de


Sendetermin:
Mittwoch, 09. Dezember 2009
ab 19:05 Uhr
Galileo eXtrem, ProSieben

>> 24h Weltrangliste

Videos von triathlon.de:

Teil 1


Teil 2


Teil 3


Teil 4


Teil 5


Ergebnisse (24h 10er-Team):

Rang Name Runden Stufen hm km
1
Daniel Gildner 472
58.056
10.856
168,183
2
Andrej Sonnenberg 471
57.933
10.833
167,827
3
Falco Tegtmeier 425
52.275
9.775
151,436
4
Marius Toborek 368
45.264
8.464
131,126
5
Kai Falk 362
44.526
8.326
128,988
6
Stefan Kleinöder 356
43.788
8.188
126,850
7
Thomas Renner 350
43.050
8.050
124,712
8
Rudolf Hofmann 342
42.066
7.866
121,861
9
Marc Fugger 337
41.451
7.751
120,080
10
Manuel Wasserzier 326
40.098
7.498
116,160

~~~

Einzelwettbewerb im 24 Stunden Dauerrutschen – Jens Scherer (30) aus Hattingen konnte seiner Favoritenrolle wieder einmal gerecht werden und rutschte in 427 Durchgängen insgesamt eine Strecke von 152,149 km und 9.821 Höhenmeter. Immerhin fast exakt die Strecke von München nach Nürnberg. Seinen eigenen Rekord von 121,861 km konnte er somit um 30,288 km erhöhen.

Ergebnisse (24h Einzel):

Rang Name Runden Stufen hm km
1
Jens Scherer 427
52.521
9.821
152,149
2
Tobias Wilde* 368
45.264
8.464
131,126
3
Dirk Scherer 317
38.991
7.291
112,953
4
Heiko Scherer* 100
12.300
2.300
35,632
5
Christian Mayerhofer* 75
9.225
1.725
26,724

~~~

Beim Wettbewerb über 4 Stunden Wasserrutschen in der Kategorie Damen konnte Sandra Morawitz aus Halbergmoos gewinnen. Sie absolvierte 73 Rutschvorgänge und 1679 Höhenmetern und erzielte somit einen neuen Weltrekord mit 26,011 gerutschten Kilometern. Bei den Herren erreichte Philipp Altenbuchner (22) aus Altötting mit 98 Runden und einer Strecke von 34,919 km und 2.254 Höhenmetern genauso viele Durchgänge wie der bestehende Rekord von Jens Scherer. Keine neue Bestleistung, aber nach Guinness-Statuten auch ein Weltrekord.

Ergebnisse (4h Einzel - Frauen):

Rang Name Runden Stufen hm km
1
Sandra Morawitz 73
8.979
1.679
26,011
2
Nadine Johann 55
6.765
1.265
19,598
3
Annica Korten 44
5.412
1.012
15,678
4
Jessica Korten* 19
2.337
437
6,770


Ergebnisse (4h Einzel - Männer):

Rang Name Runden Stufen hm km
1
Philipp Altenbuchner 98
12.054
2.254
34,919
2
Markus Sekta 87
10.701
2.001
31,000
3
Stefan Servos 82
10.086
1.886
29,218
4
Andre Ackermann 70
8.610
1.610
24,942
5
Thomas Kunders  62
7.626
1.426
22,092

*aus gesundheitlichen Gründen, bzw. verletzungsbedingt vor Wettkampfende ausgeschieden

Rutsche: 356,32m (Magic Eye)
Datum: 11./12. November 2009
Ort: Galaxy Erding, Thermenallee 1, 84435 Erding
Website: www.galaxy-erding.de

Organisationsleiter: Rolf Allerdissen
Website: www.distanzrutschen.de
Bewerbungen an: orga@distanzrutschen.de


Videos und Infos zu den letzten Guinness-Rekord-Events:

>> 24h Distanzrutschen 09/2007
>> 4h Distanzrutschen 11/2007
>> 24h Distanzrutschen 05/2008
>> 24h Distanzrutschen 11/2008
>> Marathon-Distanzrutschen 05/2009

>> Distanzrutschen-Rekorde

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Vorbericht:

Guinness World Records Day 2009

4 Weltrekordversuche im 24h und 4h Distanzrutschen

Vom Mittwoch den 11. November 12:00 Uhr auf Donnerstag den 12. November 12:00 Uhr, dem GUINNESS WORLD RECORDS DAY 2009 sollen neue Weltrekorde im 24 Stunden Distanzrutschen Team und Einzel sowie im 4 Stunden Distanzrutschen mit dem Motto "WIR SIND WELTREKORD" aufgestellt werden.

In der Therme Erding wollen einfache Menschen zu heldenhaften Legenden werden. Die zu schlagende Bestmarke der "Raccoon Sliders" aus Braunschweig ist 1.248,9016 km in der Kategorie 10er Team, 121,86 km von Jens Scherer in der Kategorie Einzel sowie 34,92 km ebenfalls von Jens Scherer in der Kategorie 4 Stunden Einzel.

Beginn der Weltrekordversuche
24 Stunden:

11. November 2009 um 12.00 Uhr

Beginn des Weltrekordversuch
4 Stunden:

12. November 2009 um 08.00 Uhr

Ende der Weltrekordversuche
12. November 12:00 Uhr

Um den 24-Stunden-Teamrekord zu schlagen muss jeder Einzelne des 10er Teams:

  • mehr als 350 mal die 356,32m lange Röhre bewältigen
  • mehr als 124 km auf blanker Haut ohne Hilfsmittel rutschen
  • mehr als 43.050 Treppenstufen erklimmen
  • mehr als 8.050 Höhenmeter bewältigen
  • alle 4:07 Minuten die 23 Meter hohe Treppe mit ihren 123 Stufen
    bezwingen, dann 356,32 Meter rutschen und ca. 50 Meter vom Landebecken
    zum Treppenaufgang laufen

Das selbstgesteckte Ziel von Jens Scherer liegt weit über dem offiziellen Rekord und soll alle nachfolgenden Titeljäger zu Höchstleistungen anspornen. Geplant sind 500 Rutschdurchgänge. Dies wäre eine Verbesserung von 56 km auf seinen eigenen Rekord und 28 km mehr als der inoffzielle Rekord von Ferdinand Vogel aus dem Jahr 2008. Die Zielmarke liegt bei 178 km. Im letzten Jahr verhinderte eine Verletzung diese Zielerfüllung.

Das entspricht in 24 Stunden:

  • 500 mal die 356,32m lange Röhre bewältigen
  • 178,16 km auf blanker Haut ohne Hilfsmittel rutschen
  • 61.500 Treppenstufen erklimmen
  • 11.500 Höhenmeter bewältigen
  • alle 2:52 Minuten die 23 Meter hohe Treppe mit ihren 123 Stufen
    bezwingen, dann 356,32 Meter rutschen und ca. 50 Meter vom Landebecken
    zum Treppenaufgang laufen

Videos und Infos zu den letzten Guinness-Rekord-Events:

>> 24h Distanzrutschen 09/2007
>> 4h Distanzrutschen 11/2007
>> 24h Distanzrutschen 05/2008
>> 24h Distanzrutschen 11/2008
>> Marathon-Distanzrutschen 05/2009

>> Distanzrutschen-Rekorde


GUINNESS WORLD RECORD - 4 Stunden/Frauenklasse

Erstmalig wird es in der Disziplin
"4 Stunden Distanzrutschen Einzel" eine separate Frauenwertung geben. Das heisst es wird auf jeden Fall einen neuen Guinness-Rekord geben. ProSieben widmet diesen mutigen Pionierinnen des Rutschensports einen eigenen Galileo-Beitrag. Wer mit dabei sein möchte, kann sich mit einem kurzen "Wer bin ich und warum ich Rutschen will" bei Rolf Allerdissen bewerben: orga@distanzrutschen.de

Beginn des Weltrekordversuch 4 Stunden am 12. November 2009 um 08.00 Uhr

UPDATE:
Wegen mangelnder Teilnehmerzahlen in der Frauenkategorie wird Pro7 stattdessen den 24h-Rekordversuch des Bundeswehr-Teams begleiten


4h Distanzrutschen Frauen Guinness Rekord


GUINNESS WORLD RECORD - Wuppertaler Rekordversuch

Am Donnerstag, den 12. November 2009, dem alljährlichen Guinness World Record Day wollen 5 Wuppertaler einen neuen offiziellen Weltrekord im 4 Stunden Distanzrutschen im Team aufstellen. Ihr derzeit noch unfassbares Ziel sind über 125 km.

Pünktlich von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr haben die Wuppertaler Eugen Engelhardt (19), Marcel Glowacz (18), Niklas Ledermann (17), Patrick Gallagher (17) und Tim Müller (18) Zeit die Strecke von 128,28 km zu rutschen. Hierbei müssen die 5 insgesamt 44.280 Treppenstufen und dabei 8.280 Höhenmeter überwinden.

Beim Schauen der YouTube Clips über die Versuche im Distanzrutschen, einfach als lustige Idee einen eigenen Rekord aufzustellen geplant, entpuppten sich die ersten Trainingseinheiten zum Rekordversuch für die jungen Sportler auf den historischen Treppen der Stadt mit der Schwebebahn mitten im Bergischen Land als konditionelle Höchstleistung.


Trainieren für den Weltrekord im Rutschen.
WZ TV hat sie bei den Vorbereitungen besucht.

>> Bericht & Video

UPDATE:
Das Training wurde frühzeitig abgebrochen und der Rekordversuch aufgegeben!

Rutsche: 356,32m (Magic Eye)
Datum: 11./12. November 2009
Ort: Galaxy Erding, Thermenallee 1, 84435 Erding
Website: www.galaxy-erding.de

Organisationsleiter: Rolf Allerdissen
Website: www.distanzrutschen.de
Bewerbungen an: orga@distanzrutschen.de

zurück